Nachhaltige Rohstoffkultur

Verantwortungsvolle Rohstoffnutzung

Vorkommen mineralischer Rohstoffe wie z.B. Gold, Zinn, Wolfram und Tantal können in politisch instabilen Gebieten, die Schauplatz von bewaffneten Konflikten und Bürgerkriegen sind, Menschenrechtsverletzungen fördern und Korruption sowie Geldwäsche unterstützen. Diese Rohstoffe werden als Konfliktminerale oder Konfliktressourcen bezeichnet, da der Abbau dieser Stoffe in vielen Fällen illegal und außerhalb staatlicher Kontrolle stattfindet, etwa durch Rebellen oder Milizen. Betroffen davon sind insbesondere Länder, die eine schwache oder gar keine Staatsführung haben und in denen systematisch Völkerrechte verletzt werden, z.B Ruanda, Uganda, Kongo und Burundi.

Um den Handel mit mineralischen Rohstoffen aus Hochrisikogebieten einzudämmen, hat die OECD einen Leitfaden für die Erfüllung der Sorgfaltspflicht zur Förderung verantwortungsvoller Lieferketten für Minerale aus Konflikt- und Hochrisikogebieten veröffentlicht. Diesem Leitfaden verpflichten wir uns als Maschinengroßhändler, indem wir regelmäßig im Rahmen unserer Möglichkeiten prüfen, ob in von uns angebotenen Maschinen, die von Vorlieferanten hergestellt werden, die verwendeten Minerale und Metalle ausschließlich aus verantwortungsvollen und konfliktfreien Quellen stammen.

Fachhändler

Fachhändler

Gerne nennen wir Ihnen den nächstgelegenen Fachhändler.

Partnerportal

Partnerportal

Alle Produkt-Informationen
mit nur wenigen Klicks,
rund um die Uhr!